Symposium on Causality 2008 Jena University
Programm/
Zeitplan & Videos
Materialien zu den Beiträgen Über Jena Sponsoren Links Kontakt


Workshops unseres Lehrstuhls Symposium on Causality 2006 Symposium on Causality 2010 Symposium on Causality 2012 SMABS/EAM 2008
SMABS 2004 EAM Causal Effects

Lehrstuhl für Methodenlehre und Evaluationsforschung

Universität Jena


© Webmaster

Home

Symposium "Kausale Effekte - Design und Analyse"

Vom 17. bis 19. Juli 2008 fand im Alten Schloss Dornburg bei Jena eine Konferenz statt.

Ziele des Symposiums waren

  1. Zusammenführung verschiedener Traditionen in der Analyse kausaler Effekte (Regressionsbasierte Ansätze, Propensity-Score-Analysen, Analysen mit instrumentellen Variablen), Diskussion des State-of-the-Art,
  2. Diskussion verschiedener Designs und Problemstellungen (Missing Data, Non-Compliance, Hierarchische Modelle, Regression Discontinuity) und unterschiedliche Herangehensweise an die Analyse kausaler Effekt in diesen Designs,
  3. Zusammenführung der Vertreter unterschiedlicher Disziplinen, in denen die Analyse kausaler Effekte eine wichtige Rolle spielt.
Schloss Dornburg bei Jena (Foto: Scheere)

Organisationsform der Konferenz

Der Konferenzplan orientierte sich am "Symposium on Causality 2006" und sie bestand aus sieben Fokuspräsentationen renommierter Wissenschaftler der Kausalitätsforschung, die von jeweils zwei Diskutanten ausführlich diskutiert und ergänzt wurden. Im Anschluss daran gab es bei jedem Vortrag ausreichend Zeit für offene Diskussionen mit allen Teilnehmern. Für externe Teilnehmer bestand die Möglichkeit eigene Forschungsergebnisse in Form von Kurzvorträgen und Postern zu präsentieren.


Fokuspräsentationen

Zu den eingeladenen Fokuspräsentationen gehörten Vorträge von

Thomas D. Cook (Northwestern University, USA)
"The Relative Importance of Covariate Choice, Reliability of Covariates and Analytic Method in Reducing Bias in Observational Studies"
Donald B. Rubin (Harvard University, USA)
"The Importance of Objective Design"
William R. Shadish (University of Merced, USA)
"The Empirical Program of Quasi-Experimentation: A Program of Research"
Rolf Steyer (FSU Jena, Germany)
"Generalized Analysis of Covariance"
Michael Sobel (Columbia University, New York, USA)
"Analysis of Mediator Effects"
Stephen G. West (Arizona State University, USA)
"Observational Studies: Towards improving Design and Analysis"
Christopher Winship (Harvard University, USA)
"Endogenous Selection"

Diskutanten

Zu den eingeladenen Diskutanten gehörten Derek Briggs (University of Colorado at Boulder, USA), Salvador Chacon-Moscoso (Universidad de Sevilla, Spain), Joseph Kang (Penn State University, USA), Andreas Klein (University of Western Ontario, Canada), Peter Steiner (Northwestern University / Institute for Advanced Studies, Vienna, Austria) und Karl Wegscheider (University Hamburg, Germany).


Weitere Symposia on Causality