Home Workshops / Konferenzen Videos Forschung Dienstleistungen Team
Impressum / Kontakt
deutschsprachige Version 
Besucher seit 27.02.2014:
ganze Website: 386888
aktuelle Seite: 344
Causal Effects EAM Fachgruppe Methoden und Evaluation (DGPs)

Kurse: Kursinformationen

de  Forschungsorientierte Vertiefung (FOV)

Kursleitung: Prof. Dr. Rolf Steyer & Dipl.-Psych. Norman Rose

Wintersemester 2008/2009, Seminar, Sprache: Deutsch

In diesem Semester werden eine Vertiefung zur Wahrscheinlichkeitstheorie und eine Einführung in die Anwendung von R (ein freies Programmsystem zur Datenanalyse) behandelt.



Die grün verlinkten Materialien sind kostenfrei abrufbar. Klicken Sie auf den grünen Link, um die Datei herunterzuladen! Um alle Materialien abrufen zu können, müssen Sie sich einloggen.
 

Material

Wahrscheinlichkeitstheorie

"R"-Kurs

Monte Carlo Simualtionen - Theorie

Monte Carlo Simualtionen - Anwendungsbeispiel

    Im Folgenden sind die Simulationsfunktionen zur Vergleichsstudie von t-Test und Welch-Test bereitgestellt. Die R-Funktionen "sim.fun" und "sim.exp", sind bei Simulation normalverteilter Variablen zu verwenden. Die Funktionen "sim.skew" und "sim.skew.exp" werden bei der Untersuchung schiefer Verteilungen genutzt.

  • sim.fun
  • sim.fun.exp

  • sim.skew
  • sim.skew.exp

  • Zur Analyse der Ergebnise bedarf es einer Analysefunktion, die mit "analyzer" bezeichnet ist. Sie liest die Ergebnisdatein der einzelnen simulierten Zellen ein und berechnet die einzelnen Kennwerte (Type-I-Error rate, etc.), und gibt eine Ergebnisdatei zurück. "analyzer" benötigt die oben bereitgestellten Funktionen "skew" und "kurt".

  • analyzer

  • Das R-Skript "CompleteRun.r" stellt die gesamte Simulationroutine incl. der Erstellung der Ergebisdatei durch die "analyzer"-Funktion zur Verfügung.

  • CompleteRun

  • Nachfolgend ist ein R-Skript bereitgestellt, welches einen sog. Levelplot generiert. Diese Graphik ist geeignet, die Ergebnisse der Simulationsstudie zu veranschaulichen. Da die R-Syntax in diesem Fall schon recht komplex ist, und zusätzliche Pakete geladen werden müssen ("lattice" und "RColorBrewer"), ist auch die fertige Graphik zum Download bereitgestellt.

  • R-Syntax "Levelplot"
  • Levelplot zur Simulationsstudie (t-Test vs. Welch-Test)

  • Eine weitere Möglichkeit der Auswertung von Simulationsstudien mit experimentellen Design ist die ANOVA. Nachfolgend sind die Ergebnisse der mehrfaktoriellen ANOVA für die Type-I-Error Rate, der Simulationsstudie (t-Test vs. Welch-Test), zu finden.

  • SPSS-Output zur ANOVA