Home Studium Workshops / Konferenzen Videos Forschung Dienstleistungen Team
Impressum / Kontakt
deutschsprachige Version 
Besucher seit 27.02.2014:
ganze Website: 387169
Besucher seit 06.10.2017:
aktuelle Seite: 473
Causal Effects EAM Fachgruppe Methoden und Evaluation (DGPs)

Kurse: Kursinformationen

de  Item-Response-Theorie

Kursleitung: Prof. Dr. Rolf Steyer

Wintersemester 2017/2018, Kurs, Sprache: Deutsch

Um die herunterladbaren Videos anzuschauen, benötigen Sie den VLC Player VLC media player, den Sie hier herunterladen können. Die Videos werden bereitgestellt über die Digitale Bibliothek Thüringen Digitale Bibliothek Thüringen (dbt). Die grün verlinkten Videos und Materialien sind kostenfrei abrufbar. Klicken Sie auf den grünen Link, um das Video zu sehen oder die Datei herunterzuladen! Um alle Materialien und Videos abrufen zu können, müssen Sie sich einloggen.

 

Zur Live-Übertragung



Datum Thema Video Präsentation (PDF) und sonstiges Material
26.10.2017
  1. Einführung und Überblick über die Vorlesung
  2. Wiederholung der Grundideen der Klassischen Test Theorie (KTT)
  3. Modelle der KTT
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien

Tafelbild
02.11.2017
  1. Das Modell essentiell tau-äquivalenter Variablen
  2. Zwei Annahmen, die das Modell definieren
  3. Definition der gemeinsamen latenten Variable
  4. Modellgleichung für die manifesten Variablen
  5. Implikationen des Modells für die Kovarianzstruktur
  6. Identifikation der theoretischen Parameter
  7. Eindeutigkeit der latenten Variablen
  8. Bedeutsamkeit von Aussagen über die theoretischen Größen
  9. Beispiel der State-Angst Messung
  10. Das Raschmodell
  11. Logit-Transformation von Wahrscheinlichkeiten
  12. Logistische-Transformation von Logits in Wahrscheinlichkeiten
  13. Annahme der Rasch-Homogenität
  14. Annahme der U-bedingten Unabhängigkeit der Items
  15. Joe-Ann Beispiel
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien (Model of essentially tau-equivalent tests)

Folien (Itemresponse theory: Basic ideas of a latent variable)

09.11.2017
  1. Fortführung der Grundideen des Raschmodells
  2. Erläuterungen am Joe-Ann-Beispiels
  3. Diskussion der erkenntnistheoretischen Implikationen
  4. Datenerzeugung nach dem Raschmodell für 12 Items
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Datensatz
09.11.2017
  1. Fortsetzung des Raschmodells.
  2. Bedingte Varianzen und Item-Informationsfunktion
  3. Test- Informationsfunktion und Standardfehlerfunktion
  4. Analyse der simulierten Daten mit Winmira
  5. Summenscore als suffiziente Statistiken zur Schätzung der Personenparameter
  6. MLE und Warms WLE-Schätzer
  7. Standardfehlerfunktion im Beispiel
  8. Andrich’s Reliabilität
  9. Q-Statisken für den Itemfit
  10. Probleme bei Pearson-Chi-Quadrat Statistik
Folien

WinMira-Output