Home Studium Workshops / Konferenzen Videos Forschung Dienstleistungen Team
Impressum / Kontakt
deutschsprachige Version 
Besucher seit 27.02.2014:
ganze Website: 262327
Besucher seit 03.04.2017:
aktuelle Seite: 599
Causal Effects EAM Fachgruppe Methoden und Evaluation (DGPs)

Kurse: Kursinformationen

de  Methodenlehre II: Einführung in die Testtheorie und Testkonstruktion

Kursleitung: Prof. Dr. Rolf Steyer

Sommersemester 2017, Kurs, Sprache: Deutsch, Thema: Theorien psychometrischer Tests

Grundbegriffe der Klassischen Testtheorie, True-score- und Messfehlervariablen, Reliabilität, Validität, Konfidenzintervalle, Testverlängerung, Modelle essentiell tau-äquivalenter und tau-kongenerischer Variablen, Grundbegriffe und Modelle der Latent-State-Trait-Theorie, Anwendungen dieser Modelle und Datenanalysen mit dem R-Paket lavaan.



Um die herunterladbaren Videos anzuschauen, benötigen Sie den VLC Player VLC media player, den Sie hier herunterladen können. Die Videos werden bereitgestellt über die Digitale Bibliothek Thüringen Digitale Bibliothek Thüringen (dbt). Die grün verlinkten Videos und Materialien sind kostenfrei abrufbar. Klicken Sie auf den grünen Link, um das Video zu sehen oder die Datei herunterzuladen! Um alle Materialien und Videos abrufen zu können, müssen Sie sich einloggen.

 
FAQs zu Testtheorien


Datum Thema Video Präsentation (PDF) und sonstiges Material
04.04.2017
  1. Überblick
  2. Grundbegriffe der Klassischen Testtheorie (KTT): True-score-Variable, Messfehlervariable, Reliabilität
  3. Das Modell paralleler Variablen
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien: Grundbegriffe, Annahmen und Modelle der Klassischen Testtheorie

Folien: Modell paralleler Tests

Tafelbild 01
Tafelbild 02
11.04.2017
  1. Fortsetzung der Modells paralleler Variablen
  2. Identifikation der theoretischen Größen
  3. Korrelation paralleler Variablen und Reliabilität
  4. Testbarkeit des Modells paralleler Variablen über bedingte und unbedingte Erwartungswerte, Varianzen und Kovarianzen
  5. Spearman-Brown Testverlängerungsformel und Charts
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Tafelbilder
18.04.2017
  1. Das Modell essentiell tau-äquivalenter Variablen
  2. Annahmen, die das Modell definieren
  3. Existenz einer gemeinsamen latenten Variablen
  4. Implizierte Kovarianzstruktur der Observablen
  5. Testbarkeit des Modells
  6. Fixierung der latenten Variable und Identifikation der theoretischen Größen
  7. Eindeutigkeit der latenten Variablen
  8. Bedeutsamkeit von Aussagen über die theoretischen Größen
  9. Spearman-Brown-Formel und Cronbach’s alpha.
  10. Das Modell kongenerischer Variablen
  11. Annahmen, die das Modell definieren
  12. Existenz einer gemeinsamen latenten Variablen
  13. Eindeutigkeit der latenten Variablen
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien: essentiell tau-äquivalentes Modell

Folien: tau-kongenerisches Modell

Tafelbild 01
Tafelbild 02
25.04.2017
  1. Fortführung des Modells tau-kongenerischer Variablen
  2. Fixierung der Skala der latenten Variablen
  3. Implizierte Kovarianzstruktur
  4. Identifikation der Ladungen und anderer theoretischer Parameter
  5. Testbarkeit des Modells unter Verwendung der implizierten Kovarianzstruktur
  6. Testbarkeit des Modells unter Verwendung der implizierten Erwartungswertstruktur
  7. Identifikation der Ladungen unter Verwendung der implizierten Erwartungswertstruktur
  8. Bedeutsame Aussagen im Modell tau-kongenerischer Variablen
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)


Literatur

Überblicks- und Nachschlagewerk
  • Eid, M., Gollwitzer, M. und Schmitt, M. (2010). Statistik und Forschungsmethoden. Weinheim: Beltz
Zum Thema "Klassische Testtheorie"
  • Steyer, R. und Eid, M. (2001). Messen und Testen. Berlin: Springer.
  • Steyer, R., Wolf, A., Funke, F. & Partchev, I. (in press). Strukturgleichungsmodelle. In: H. Holling & R. Schwarzer (Hrsg.), Evaluationsforschung: Band 1: Modelle und Methoden. (Handbuch der Psychologie). Göttingen: Hogrefe.
Zum Thema "Latent-State-Trait-Theorie"
  • Steyer, R., Ferring, D., und Schmitt, M. J. (1992). States and Traits in Psychological Assessment. European Journal of Psychological Assessment, 8, 79-98.
  • Steyer, R., Schmitt, M. & Eid, M. (1999). Latent state-trait theory and research in personality and individual differences. European Journal of Personality, 13, 389-408.
  • Steyer, R., Geiser, C., & Fiege, C. (in press). Latent state-trait models. In H. Cooper (Ed.), Handbook of Research Methods in Psychology. Washington, DC: APA.
Zum Thema "Methodenfaktor"
  • Pohl, S., Steyer, R. & Kraus, K. (2008). Modelling method effects as individual causal effects. Journal of the Royal Statistical Society, Series A, 171, 41-63.
  • Pohl, S. & Steyer, R. (2010). Modelling common traits and method effects in multitrait-multimethod analysis. Multivariate Behavioral Research, 45, 1-28.